Allgemein, NaNo 2017

Idee: neutrale Pronomen?

Im Moment spiele ich mit dem Gedanken. Alle Charakter andogyn/hermaphrodite zu machen… Soll heißen das man nicht durch Aussehen, Namen oder Geschlechtsorgane auf das Geschlecht der Figur kommt.

Dafür gäbe es im Englischen das Pronomen ‚they‘. Im Deutschen gibt es das nicht, zumindest nicht so das ich es verwenden würde.

Man stelle sich vor: Das ist Sam. Es geht zur Schule.

Das klingt einfach falsch und degradierend. Eine Person ist kein Ding also muss ein eigenes Pronomen dafür her.

Bei erster Recherche stieß ich auf das hier:

[Gastartikel] Er, sie, xier, nin: Genderneutrale Pronomen

Es gibt also schon schlaue Leute, die das Problem erkannt haben und sich Gedanken machen. Von den vorgestellten Vorschlägen gefiel mir Christian Pflegers Idee, wobei dort eine Verwechslung seines Pronomen und dem Verb ’sei‘ (Bsp. Sei kein Frosch) besteht.

Weshalb ich es abändern würde in ’sier‘. Auch die Artikelwahl gefällt mir so noch nicht und ich werde noch weiter daran pfeilen müssen…

– Anthelia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s